Bewegung ist den meisten Kindern wichtig

In der Elefanten-Kinderstudie von 2011/12 wurden deutschlandweit Kinder im Alter von 7 bis 9 Jahren zu ihrem Verhältnis zur eigenen Gesundheit befragt. Wie sich zeigte, spielt die Schule als Wissensvermittler eine große Rolle: Je mehr eine Schule auf Bewegung und die Gesundheit der Kinder achtet und das Thema im Unterricht angeht, desto wichtiger haben die Kinder in der Erhebung das Thema Bewegung für sich selbst eingeschätzt.

Dieses Ergebnis ist sehr ermutigend: Die meisten Kinder erachten Bewegung als bedeutenden Baustein für ihre Gesundheut. 91% der befragten Kinder gaben im Rahmen der Elefanten-Studie an, dass sie es wichtig finden, sich zu bewegen. Nur 3% gaben an, das Thema Bewegung für sich als unwichtig zu betrachten. 7% der befragten Kinder waren in dieser Frage unentschlossen.

Ein weiteres interessantes Ergebnis der Studie ist, dass Kinder, die mehr Bewegungsspiele kennen, auch die Bedeutung von Bewegung für ihre Gesundheit höher einstufen. Mit Angeboten wie dem Bewegungsprogramm kann das Bedürfnis nach körperlicher Aktivität bei Kindern demnach gesteigert werden.
Hier geht´s zur Elefanten-Kinderstudie

Veröffentlicht in Aktuelles.