15. Tierbewegung

Die Lehrkraft sagt den Namen eines Tieres und imitiert dessen Bewegungen. Sofort machen die Kinder die Bewegung für ca. 20 Sekunden nach (Beispiel: Känguru = beidfüßiges Hüpfen, Spinne = krabbeln im Vierfüßler Stand).

Nach Ablauf von 20 Sekunden benennt die Lehrkraft auf Meldung ein Kind, welches wiederum den nächsten Tiernamen nennt und die Bewegung vorführt. Die Übung für 4 bis 5 Minuten durchführen.

Variation:
Die Übung zusätzlich mit den entsprechenden Tierlauten ergänzen.

Motorische Fähigkeiten:
Bewegung +
Koordination +
Schnelligkeit
Kraft
Ausdauer +
Geeignet für:
Indoor +
Outdoor +
Einzel +
Team
Dokumentation
Veröffentlicht in Im Klassenraum.